TH1 - VU mit eingeklemmte Person Stadtmitte - Hauptstrasse

 

Datum: 18.04.2017
Alarmierungszeit: 10:15 Uhr
Einsatzende: 12:30 Uhr
alarmierte Einheiten: LZ Wache, LZ Mitte, LG Becke
ausgerückte Fahrzeuge LG Sundwig: LF10/6
Stärke LG Sundwig: 1 / 1 / 7

 

Am Dienstag Vormittag wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall in der Innenstadt, direkt am Marktplatz gerufen.

Ein Autofahrer war falsch herum die Hauptstraße hinauf gefahren und mit hoher Geschwindigkeit zunächst gegen Betonklötze und einen parkenden PKW geprallt. Bei diesem Aufprall hat sich das Fahrzeug überschlagen und kam auf einem geparkten Auto mit dem Dach nach unten zum liegen.

Die Löschgruppe Sundwig rückte mit dem LF10/6 und einer Stärke von 1/1/7 (9PA-Träger) zur Einsatzstelle aus. Bei Eintreffen der LG wurde bereits begonnen den Schwerverletzten Insassen aus dem Fahrzeug zu befreien.

Leider waren eine sehr hohe Anzahl von Gaffern an der Einsatzstelle, die die Arbeit der Feuerwehr massiv erschwerten. Gemeinsam mit der Löschgruppe Becke hat die Löschgruppe Sundwig Planen so um die Unfallstelle herum gehängt, um den Gaffern die Sicht zu erschweren und haben versucht auf diese einzuwirken, die Einsatzstelle zu verlassen.

Nachdem am verunfallten Fahrzeug mit Schere und Spreizer eine Öffnung zur Rettung der Person geschaffen wurde, wurde die Person zur weiteren Behandlung zunächst im RTW behandelt. Aufgrund der Schwere der Verletzung wurde der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen zur Einsatzstelle alarmiert.

Der Bereich der Absperrung wurde nochmals im einige Meter erweitert, damit der Hubschrauber eine ausreichende Fläche zur Landung hatte.

Nach dem Abflug des RTH´s konnte die Absperrung wieder aufgehoben werden und die Freiwilligen Einheiten konnten wieder in die Gerätehäuser einrücken.

Während des Einsatzes hat der Löschzug Deilinghofen die Hauptwache für etwaige Paralleleinsätze besetzt.